loginsFrauenwelt - Ressourcen und Potentialentwicklung

Ressourcen- und Potentialentwicklung für ein selbstbestimmtes Leben in der Großstadt, Workshopserie von Mai bis Dezember 2016

Im Projekt loginsFrauenwelt wurde auf eine breite Herangehensweise mit unterschiedlichen Zugängen zur Wissens-, Kompetenz- und Stärkenvermittlung und -entwicklung gesetzt.
Die Stärkung verschiedener Ressourcen, die Frau am Weg zu einem selbstbestimmten, gleichberechtigten Leben in der Großstadt Wien unterstützt, wurden in unterschiedlichen Workshop-Formaten ermöglicht. In einem fundierten Programmangebot wurde die Entfaltung eines vielfältigen Ressourcenpools gefördert.
Die Workshops beinhalteten Module zur
1. Selbstkompetenz und Selbstbehauptung,
2. Frauenkraftkurse,
3. Selbstverteidigung und Deeskalation,
4. Stärken-Check - Bewerbungscoachings, sowie
5. Tanzeinheiten zur Erweiterung von Lebensfreude und Beweglichkeit.

application/pdf LoginsFrauenwelt_2016_Projektbericht.pdf (801,5 kB)

I dance U see - Tanztheaterprojekt für Frauen 2015 (Kopie)

„I dance U see“ -  „Warum nicht gleich und hier und jetzt – sichtbar, sicher, selbstbestimmt und unabhängig!“

Für das Jahr 2015 bot der Verein LOGIN spezielle Angebote für Frauen im Rahmen von Tanzworkshops und regelmäßigen Trainings zum Thema „Sicher sichtbar selbstbestimmt und unabhängig" an.

Höhepunkte der Projektaktivitäten waren die Aufführungen und Darbietungen von Performances vor öffentlichem Publikum (bpw. am Nachbarschaftstag der wiener wohnpartner, Meidlinger Markt, EKH Varieté, u.a.).

application/pdf Projektbericht_I dance U see_MA 57_2016_01_11.pdf (533,3 kB)

loginsIntegration - Vielfalt in Bewegung

loginsIntegration - Vielfalt in Bewegung

Das Projekt „Vielfalt in Bewegung - Vielfalt in Bewegung" wurde 2016 weitergeführt. Neben den regelmäßigen Sport- und Bewegungsangeboten für geflüchtete Menschen, wurde ein Schwerpunkt auf die Teilnahme an öffentlichen Sportevents- und Bewerben gelegt. Zudem wurdne unterschiedliche Deutschlernformate umgesetzt. Die Beteiligungsmöglichkeiten für Menschen mit Fluchthintergund sollten erweitert werden.

Des weiteren wurde  ehrenamtliche Engagement weiter forciert und koordiniert.

application/pdf Projektbericht loginsIntegration 2016_MA17.pdf (1,4 MB)
application/pdf Bericht MA 17_2015.pdf (1,3 MB)

Bewegung - Ein Leben lang! April - Dezember 2014

Gesundheitsförderung und soziale Teilhabe für die Generation 55plus!

Mit dem Projekt "Bewegung - ein Leben lang!" realisierte Verein Login in Kooperation mit dem Sportministerium Bewegungs- und Vernetzungsangebote für die Generation 55plus im 15. Bezirk! Von April bis Dezember 2014 standen regelmäßige Aktivangebote wie Nordic Walking, Rückengymnastik, Wandern und ein wöchentlicher Bewegungstreff im Auer-Welsbach-Park am Programm!

Grundlage des Projekts war eine von Verein Login durchgeführte Bedarfserhebung zum Bewegungsverhalten der Generation 55plus. Dabei wurden 30 Männer und Frauen sowie 5 ExpertInnen interviewt und nach ihren Erfahrungen mit dem Thema Bewegung und Bewegungsverhalten befragt. Die Ergebnisse der Bedarfserhebung liegen in Form eines Berichts vor und wurden in die Projektgestaltung integriert.

Das Projekt "Bewegung - ein Leben lang!" wurde vom Sportministerium unterstützt. Laufzeit: April 2014 - Dezember 2014

tl_files/loginsleben/Fotos Projekte/55plus1.jpg tl_files/loginsleben/Fotos Projekte/55plus3.jpg
application/pdf Bedarfserhebung_Bewegung_55plus.pdf (344,7 kB)

We can dance - Tanztheater Projekt Okt- Dez 2014

Mit Unterstützung der MA57 - Frauen in Wien, setzte Verein Login von Oktober bis Dezember 2014 ein Frauen-Tanztheater-Projekt mit dem Titel "We can dance" um. Das Projekt bot verschiedene Tanzangebote für Frauen - von Improvisationstanz über Afro-Haitian Dance bis hin zu Oriental-Pop Dance.

tl_files/loginsleben/logos/ma57-klein.jpg

Projekt loginclusion 2011-2014

Ausgezeichnet mit dem Vorsorgepreis 2014!

Schwerpunkt: Förderung sozialer Teilhabe und gesundheitlicher Chancengleichheit

Jobverlust und (temporäre) Erwerbslosigkeit bringen vielfältige Einschränkungen und Belastungen mit sich:  verringerte Möglichkeitsspielräume, Existenz- und Zukunftsängste, Armutsgefährdung und vor allem die Gefahr sozialer Isolation. Körperliche und seelische Gesundheit sowie ein aktiver und sinnstiftender Umgang mit Zeit werden dabei oftmals zur Kostenfrage.  Das Projekt loginclusion reagiert auf diesen Umstand und versteht sich als ergänzende Maßnahme zum bestehenden Sozial- und Gesundheitssystem.

In Form von sozialintegrativen und erlebnisorientierten Angeboten bietet loginclusion Betroffenen die Möglichkeit zu einer aktiven und gesundheitsfördernden Freizeitgestaltung, bei der soziale Teilhabe und Partizipation erlebbar werden. Gemeinschaftsaktivitäten, Austausch und Beteiligung fördern die Steigerung des Selbstwertgefühls,  ermöglichen Empowerment sowie das Erlernen sozialer Kompetenzen und setzen Potenziale frei.

Eine aktive und sinnstiftende Freizeitgestaltung hat nicht nur einen wesentlichen Einfluss auf andere Lebensbereiche, vielmehr stützt sie den Umgang mit belastenden Lebenssituationen und stärkt Fähigkeiten, die für den (Wieder-)einstieg in ein Arbeits- und Berufsleben wichtig sind.

Projektzeitraum: 2011 – 2014
FördergeberInnen: Fonds gesundes Österreich, der Wiener Gesundheitsförderung, und Fit für Österreich.

application/pdf Projekt loginclusion Kurzbeschreibung.pdf (852,7 kB)
application/pdf Abschlussbericht_Evaluation_loginclusion.pdf (1,1 MB)
tl_files/loginsleben/Fotos Projekt loginclusion/klettern.jpg tl_files/loginsleben/Fotos Projekt loginclusion/yoga.jpg
tl_files/loginsleben/Fotos Projekt loginclusion/loginbase_runder tisch.jpg tl_files/loginsleben/Fotos Projekt loginclusion/loginbase image.jpg
tl_files/loginsleben/Fotos Projekt loginclusion/impulsworkshop jobtransfair.jpg tl_files/loginsleben/Fotos Projekt loginclusion/qigong.jpg

Projekt loginsleben 2012 - 2014

Schwerpunkt: Prävention, Förderung von Gesundheitskompetenzen, Empowerment

Menschen mit einer Suchterkrankung benötigen nach Entzug und Therapie Unterstützung beim Übergang in ein drogenfreies Leben. Neben den physischen und psychischen Folgebelastungen der Suchterkrankung,  stehen die Betroffenen nicht nur vor der schwierigen Aufgabe, eine neue Lebensperspektive zu entwickeln, sondern erleben häufig auch Stigmatisierung und Ausgrenzung. Gesellschaftliche Barrieren und Vorurteile erschweren die Gründung einer neuen Existenz, den Wiedereinstieg ins Berufsleben, die Job- und Wohnungssuche sowie den Aufbau eines neuen sozialen Netzwerks.

Das Projekt loginsleben bietet Unterstützung beim Übergang in ein selbständiges und gesundheitsbewußtes Leben in Form von sozial-integrativen, sportlichen Aktivitäten. Regelmäßige Kurse und Trainings im Bereich Teamsport (Volleyball und Fussball) geben den Betroffenen Struktur im Alltag und bieten einen geschützten, stigmafreien Ort des Miteinanders. Teamsport und Wettkampfsituationen machen Gemeinschaft und sozialen Zusammenhalt für den Einzelnen erlebbar.

Das Projekt loginsleben fördert auf diese Weise eine aktive, gesundheitsbewusste Lebensführung und bietet die Möglichkeit neue soziale Kontakte zu knüpfen, persönliche Fähigkeiten und Ressourcen zu entwickeln und (wieder-) zu entdecken.

Projektzeitraum: Das Projekt loginsleben ging 2014 bereits zum 3. Mal in die Verlängerung! Mit Juli 2014 wurden die Angebote ins aktuelle Projekt "Go on! login!" integriert!
FördergeberInnen: Anton Proksch Institut, Verein Grüner Kreis, WGKK. Kooperationen mit österreichischen Suchthilfeeinrichtungen

application/pdf Projekt loginsleben Kurzbeschreibung.pdf (974,0 kB)
tl_files/loginsleben/Fotos Projekt loginsleben/loginsleben1.jpg tl_files/loginsleben/Fotos Projekt loginsleben/loginsleben4.jpg
tl_files/loginsleben/Fotos Projekt loginsleben/loginsleben5.jpg tl_files/loginsleben/Fotos Projekt loginsleben/loginsleben2.jpg
   

Grätzl Walk Theater Juni 2014

Ein Theater - Spaziergang durch ´s alte Remiseviertel im 15. Bezirk....

mit freundlicher Unterstützung der Bezirksvorstehung Rudolfsheim-Fünfhaus

 

Aufführung Tanz-Theater Juni, Oktober 2014

Tanzaufführung der login Frauen Tanztheatergruppe am Schwendermarkt im 15. Bezirk: 

war is......stell dir vor es ist Krieg!

 

Projekt: Fünfhaus bewegt! Sommer/Herbst 2013

ausgezeichnet mit dem Integrationspreis Sport 2013!

Mit dem Projekt "Fünfhaus bewegt!" widmete sich Verein Login der Gesundheitsförderung und sozialen Integration von Menschen im 15. Wiener Gemeindebezirk. In Kooperation mit der Bezirksvorstehung wurden in den Sommermonaten im Auer-Welsbach-Park regelmäßige Aktivitäten wie Volleyball, Fussball, Frauen-Kraft-Trainings und ein sportliches Sommerfest im Park, angeboten. 

Das Projekt ermöglicht  Begegnungen von Menschen unterschiedlicher Herkunft, durch Bewegung. Über regelmäßige gesundheits- und gemeinschaftsfördernde Sport- und Bewegungsangebote, wird ein Dialog eröffnet, der Integration in eine heterogene Gruppe, Zugehörigkeit  zu einem sozialen Netz und Gesundes Miteinander verfolgt.

Projektzeitraum: Mai bis September 2013. Projektinhalte: Sozial-integrative Bewegungsangebote im öffentlichen Raum. Projektort: Auer-Welsbach-Park und Projektzentrum loginBase, 1150 Wien.

tl_files/loginsleben/Fuenfhaus bewegt/5haus3.jpg tl_files/loginsleben/Fuenfhaus bewegt/5haus bewegt.jpg
tl_files/loginsleben/Fuenfhaus bewegt/fuenfhaus bewegt.jpg tl_files/loginsleben/Fuenfhaus bewegt/5haus2.jpg


Aktivierung im stationären Setting 2010/2011

Über mehrere Jahre realisierte der Verein login Theater- und Tanzprojekte im stationären Setting der Suchtklinik Anton-Proksch-Institut. Die Projekte ermöglichten den PatientInnen eine kreativ-künstlerische Auseinandersetzung sowie die Möglichkeit, sich selbst als kulturschaffend zu erleben. Unter professioneller Anleitung von Tanz- und TheaterpädagogInnen wurde regelmäßig an Theaterstücken und Tanzperformances gearbeitet an deren Abschluss eine Aufführung stand.

"Laientaten oder SIE ER-MORDEN" - Theaterprojekt Ensemble Kalksburg (2010)
Ein Krimi mit vielen Verwechslungen, einigen bösen Absichten und dem einen oder anderen Mord - doch letztlich wurde alles aufgeklärt! Handlung, Rollen und Texte wurden von den SchauspielerInnen selbst erarbeitet. 

"BaBaBanküberfall - Kranksein ohne e-card" (2010)
Auftragsstück für die Tagung "Gesundheit fördert Beschäftigung, Beschäftigung fördert Gesundheit" des Netzwerkes Gesundheitsförderung und Arbeitsmarktintegration im Wiener Rathaus. Die SchauspielerInnen inszenierten eindrucksvoll den Zusammenhang zwischen Armut und Krankheit und ernteten dafür regen Applaus.

"Against gravity" - Tanztheater-Projekt für Frauen im stationären Setting (2010 - 2011)
Ein Tanztraining zur Sensibilisierung der Körperwahrnehmung und Erweiterung der Bewegungsvielfalt. In einem geschützten Rahmen können Frauen Stimmungen, Emotionen, Ideen und Wünsche über Tanz und Bewegung Ausdruck geben und sich selbst erfahren.

"Reif für die Insel" - Theaterprojekt (2011)

Urlaubsplanung, Komplikationen und die Suche nach dem Glück - zwischen Slapstick und tiefgründigen Fragen nach dem perfekten Ort der Lebensfreude, war alles mit dabei!

Gesundheitsförderung in der Justizanstalt 2010

Von April bis Juni 2010 realisierte der Verein login für die Insassen des gelockerten Vollzugs der Justizanstalt Favoriten ein wöchentliches Volleyballtraining. Als Teamsport fördert Volleyball das soziale Miteinander, sowie Kompetenzen, die im täglichen sozialen Umgang unerlässlich sind.